Interner Bereich



Sponsoren

Raiffeisenbank Salzkammergut

Bus & Reisen Buchinger

Thematisch passend zum Religionsunterricht wurde für uns Schüler/innen der 6a ein Lehrausgang in die Palliativstation des Krankenhauses Vöcklabruck organisiert. Dort wird den Patient/innen, die an schwersten Erkrankungen leiden von einem Team aus Ärzten, Krankenschwestern, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern, Seelsorgern und einem Psychologen betreut, eine würdevolle Gestaltung des letzten Lebensabschnittes ermöglicht.

Frau Dr. Grebe erzählte uns von der Entstehung dieser Station, sie erklärte, wie das Leben der Palliativpatient/innen aussieht und sie wies darauf hin, dass das palliative Angebot in Oberösterreich weiter ausgebaut werden sollte.

Da wir die Möglichkeit hatten, jede erdenkliche Frage zu stellen, war uns auch ein Einblick in das Leben der Frau Dr. Grebe gewährt. Sie könne ganz gut mit dem Thema Tod umgehen, dennoch stoße sie manchmal an ihre Grenzen, vor allem, wenn Patient/innen ihre Krankheit verleugnen und die Behandlungen ablehnen.

Durch ein paar Anekdoten, ihre fröhliche und vor allem sympathische Art zeigte sie uns, dass es auch auf der Palliativstation alles andere als traurig zugehen kann.

Sophie Pöll, Isabella Trapp, 6a

Bildergalerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Akzeptieren